ROMAY – KUNSTSTOFF- UND SANITÄRTECHNIK | SPITZE IN ZUKUNFTSINTENSIVEN SEGMENTEN

ROMAY ist ein Unternehmen im südlichen Aargau mit einer hohen Kompetenz und Wertschätzung in den Bereichen Sanitär, Medizin, Transport und Industrie.

Im Sanitärbereich vertreibt ROMAY innovative Produkte für sanitäre Räume in öffentlichen und privaten Bauten. In den kundenspezifischen Marktsegmenten Medizin, Transport und Industrie werden hochkomplexe und ausgeklügelte Produkte in Form von Abdeckungen und Verschalungen entwickelt. Mit integrativen Funktionen und optimierten Produktentwicklungen eröffnen sich enorme Leistungs- und Einsparpotenziale zum wirtschaftlichen Vorteil des Auftraggebers.

Die Computer- oder Magnetresonanz-Tomographen

Diese Tomographen von Siemens Med sind Hightechprodukte der modernen Medizinaltechnik. Die Produkte haben speziell hohe Ansprüche an Design und Materialbeschaffenheit. Für die aus bis zu 50 Formteilen bestehenden Verschalungen hat ROMAY die Gesamtverantwortung von der Entwicklung bis und mit Serienfertigung der Komponenten. Für einige dieser Projekte wurde Siemens mit dem Product Design Award «Best of Categories» ausgezeichnet.

Schienenfahrzeuge in ganz Europa sind mit ROMAY-Formteilen bestückt.

Die Teile werden für den allgemeinen Innenausbau als Seitenwandverkleidungen, Deckenelemente und Lüftungskomponenten sowie im Aussenbereich beispielsweise als Motorklappen oder Frontmasken verwendet. Die schwerpunktmässige Herausforderung liegt unter anderem bei der Logistik mit einer Just-in-time-Fertigung und Lieferungen mit kurzer Durchlaufzeit. Als Vertragslieferant von Siemens TS, Bombardier und Stadler trägt ROMAY teilweise die gesamte Projektverantwortung von der Entwicklung über das Engineering bis hin zur Fertigung von montagefertigen Systemkomponenten.

Produktionsvorteile rund um die Welt

Seit 1969 verarbeitet die Firma ROMAY am Standort Oberkulm glasfaserverstärkten Kunststoff und Polyurethan- Schäume. Durch stetigen Ausbau sind die Örtlichkeiten heute auf 21 000 m² angewachsen. In der Schweiz werden alle Produkte für den europäischen Markt gefertigt. Seit August 2004 hat das Unternehmen in der Industriestadt Qingdao in der Volksrepublik China auch Fuss gefasst. Ziel und Zweck ist die Verarbeitung von Faserverbundwerkstoffen zu anspruchsvollen Formteilen und Komponenten für Weltkonzerne, die Produkte im asiatischen Wirtschaftsraum produzieren und verkaufen.


Weitere Infos:
ROMAY AG
Formteile
Gontenschwilerstrasse 5
5727 Oberkulm
Telefon +41 (0)62 768 22 33
Telefax +41 (0)62 776 25 67
formteile@romay.ch
www.romay.ch


 

Top