SCHWEIZER LOGISTIKMARKT WÄCHST WIEDER

Die europäische Wirtschaft erholt sich langsam. Die positiven Signale beeinflussen auch den Schweizer Logistikmarkt. Ersten Berechnungen zufolge (Stand Juli 2017) wird das Gesamtmarktvolumen nach einem Rückgang 2016 in diesem Jahr wieder um 1.1 % auf 38.9 Mrd. CHF steigen. Für 2018 ist mit einem ähnlichen Wachstum zu rechnen.

Die Zeichen im 1. Halbjahr 2017 deuten auf eine weitere Erholung des Schweizer Logistikmarktes hin. Die Konjunkturaussichten für die EU sind positiv, weshalb die europäische Kommission mit einem Wachstum des Bruttoinlandproduktes von 1.6 % für 2017 rechnet. Der Sachverständigenrat der deutschen Bundesregierung ist mit einer Wachstumsprognose von 1.4 % ähnlich optimistisch.

Auch in allen anderen angrenzenden Ländern war im 1. Quartal 2017 ein Wachstum des BIP zu verzeichnen. Schweizer Logistikdienstleister dürften daher von einer steigenden Nachfrage an grenzüberquerenden Transporten profitieren. Mit dieser Entspannung auf den europäischen Märkten geht aktuell eine moderate Aufwertung des Euros gegenüber des Schweizer Franken einher, die vor allem exportorientierten Unternehmen entgegenkommt und gleichzeitig die Binnennachfrage ankurbelt. Unter der Annahme, dass weder die beförderten Tonnagen noch die Kraftstoffpreise im 2. Halbjahr stark zurückgehen werden, ist für 2017 mit einem leichten Wachstum des Logistikmarktes von 1.1 % auf 38.9 Mrd. CHF zu rechnen.


Der Schweizer Logistikmarkt im Überblick

Auf dem Schweizer Logistikmarkt sind über 180‘000 Erwerbstätige beschäftigt. Diese verteilen sich auf die verladende Industrie und auf die Schweizer Logistikdienstleistungsbranche. Circa 55‘600 arbeiten bei den Top 100 Logistikdienstleistern. Sie erwirtschafteten im Jahr 2016 zusammen einen Umsatz von 16,3 Mrd. CHF. Die PostMail AG, die PostLogistics AG, die SBB Cargo AG, die Swiss Post International und die Planzer Transport AG sind die grössten fünf Logistikdienstleister der Schweiz und tragen zusammen rund 43% zum Gesamtumsatz der Top 100 Logistikdienstleister bei. (Zahlen: Logistikmarktstudie Schweiz 2017)


Weitere Informationen:
logistik.unisg.ch
www.gis1.ch


 

Top